Keine tägliche Dusche für Strafgefangene

Ein Insasse der JVA Düsseldorf scheiterte kürzlich mit seiner Klage auf Gewährung einer täglichen Dusche bzw. alternativ einer Dusche alle zwei Tage vor dem Oberlandesgericht Hamm. Bereits die Anstaltsleitung hatte ihm den Wunsch verwehrt mit dem Hinweis, dass in der JVA nur zwei Mal in der Woche geduscht werden würde. Ausnahmen bestünden lediglich für schwer körperlich arbeitende Häftlinge oder Sport treibende Insassen, welche nicht zutrafen.

Das Oberlandesgericht Hamm bestätigte diese Regelung mit der Begründung, dass das Waschen am Waschbecken in der Zelle völlig ausreichend für die übrigen fünf Tage in der Woche sei. Dermatologen würden sogar vor dem täglichen Duschen warnen. Auf eine Beeinträchtigung des sozialen Wohlbefindens könne sich der Kläger nicht berufen, da dieses bei einer Haft ohnehin eingeschränkt sei.

Michael Kunze

2016-01-14T18:01:11+00:00 Donnerstag, 14. Januar 2016|Allgemein|